Malta: Das Azure Window

Vor einer Woche stürzte das Azure Window, auch bekannt als das Blaue Fenster von Dwejra, auf Gozo (Malta) zusammen. Es hatte 500 Jahre lang in der Bucht von Dwejra gestanden und war entstanden, als zwei Meereshöhlen erodierten und sich miteinander verbanden. Im Laufe der Jahre waren unzählige Besucher gekommen, um das Naturwunder zu sehen. Es war das Tor zu Maltas einzigartiger, pulsierender Landschaft.

Es war aus dem Film „Kampf der Titanen“ von 1981 und aus der ersten Folge von „Game of Thrones“ bekannt und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Malta. Viele Menschen teilten in den sozialen Medien ihre Trauer und Geschichten rund um das legendäre Wahrzeichen.

Schlimm, dass es das Azure Window nicht mehr gibt…

Um alle etwas aufzumuntern, wollen wir uns aber einmal genauer anschauen, was die maltesischen Inseln sonst noch zu bieten haben.

Das ganze Jahr über warmes Wasser

Malta befindet sich etwas im Westen des zentralen Mittelmeers und ist eines der wenigen europäischen Tauchgebiete, das das ganze Jahr über warmes Wasser hat. Die Wassertemperatur liegt von Dezember bis April bei angenehmen 15-17°C und bei 18-25°C von Mai bis November. Das Klima an Land gilt als das beste weltweit, die Sommer sind heiß und trocken, die Winter kurz und kühl.  Die Lufttemperatur liegt durchschnittlich bei 10-15°C im Januar und bei 21-30°C im Juli.

Über 50 Tauchplätze

Wenn es dir noch nicht genügt, dass das Wasser das ganze Jahr über warm ist, dann überzeugen dich vielleicht die über 50 Tauchplätze. Von geschützten Buchten über tiefe Tauchgänge für Fortgeschrittene gibt es hier für Jeden und für jede Ausbildungsstufe etwas zu entdecken. Außerdem gibt es über 25 Wracks zu erforschen, von geschichtsträchtigen Wracks aus dem Zweiten Weltkrieg bis hin zu erst kürzlich gesunkenen künstlichen Riffen.

Meeresbewohner

An den zahlreichen maltesischen Tauchplätzen gibt es sehr viele Meeresbewohner zu sehen. Hier kannst du mit Barrakkudas, einigen der größeren Zackenbarschen des Mittelmeers und mit Stachelrochen, Kardinalfischen und Papageienfischen rechnen. Die Kalksteinhöhlen und zerklüfteten Ecken und Winkel bieten Muränen, Okotpussen, Kalmaren und Meeraalen den perfekten Unterschlupf. Im Sommer ist auf Malta Seepferdchenzeit. Aber diese wunderschönen Geschöpfe sind klein und Meister der Tarnung, also fordere deinen Tauchguide heraus, damit er welche findet.

Weitere Informationen zu den Meeresbewohnern und den besten Tauchgängen auf Malta findest du hier.

Auch interessant

Laut der Legende (aus der Odyssee von Homer) ist Gozo die Insel, auf der die Nymphe Kalypso Odysseus gefangen hielt. Hier gibt es auch die weltweit ältesten freistehenden Gebäude, wie z. B. die Ġgantija-Tempel und die Insel ist für ihren Karneval bekannt, der den ganzen Sommer über gefeiert wird.

Wenn du mehr über das Tauchen auf Malta erfahren möchtest, dann besuche hier unser Seite zum Thema Tauchurlaub.

This post is also available in: Niederländisch Englisch Französisch Italienisch Spanisch Russisch