Malaysia

Multitalent Malaysia

Malaysia

Stell dir kristallklares Wasser vor, das wunderschöne Inseln mit reinen, weißen Stränden umspült. Stell dir Palmen vor, die sich in der sanften, tropischen Brise hin- und herwiegen. Und im Hintergrund üppiger, grüner Regenwald – das ist Malaysia. Für Gerätetaucher ist Malaysias Artenvielfalt geradezu überwältigend. Das Land ist zweigeteilt – in die Malaiische Halbinsel, die im Süden an Thailand grenzt und das Malaiische Borneo, das das nördliche Viertel dieser weltweit drittgrößten Insel umfasst. Die Tauchmöglichkeiten werden nur noch von der kulturellen Vielfalt des Landes übertroffen.

Hunderte von tropischen Inseln sind von einer unglaublichen Auswahl an Tauchplätzen und unentdeckten Stränden umgeben. Für deine Tief-, Strömungs-, Wrack-, Grotten- und Steilwandtauchgänge kannst du aus einer Vielzahl Unterwasserlandschaften mit schräg abfallenden Riffen, Felsnadeln und Korallengärten auswählen. Hier findet man weltberühmte Steilwand-Tauchmöglichkeiten mit über 3.000 Arten von Meeresbewohnern und einige der besten Makrotauchplätze der Welt. Von der Malaiischen Halbinsel aus gelangt man zu den Perhentian-Inseln mit ihren hohen Felsnadeln und zur Insel Redang mit einigen der am weitesten entwickelten Korallengärten weltweit. Die Insel Tioman vor der Ostküste der Halbinsel hat erstaunliche Korallenformationen zu bieten und im nahegelegenen Tiefwasser befinden sich viele Wracks für Tec-Taucher.

Die besten Tauchgänge

  • Pulau Sibuan, Semporna – Gehört zu den Inseln und Riffen, zu denen man von Semporna aus eine Tagesausfahrt machen kann. Pulau Sibuan wird nur von ein paar wenigen als Seenomaden lebenden Bajau-Familien bewohnt. Die hervorragenden Möglichkeiten zum Muck-Diving, die es hier gibt, werden oft übersehen und die Taucher stürzen sich eher auf die Tauchplätze mit den bekanntesten Namen. Die im Semporna Marine Park gelegene Insel Pulau Sibuan ist jedoch die Topadresse zur Beobachtung von Mandarinfischen, Nacktkiemern und vielen ihrer Nachbarn.
  • Tunku Abdul Rahman Park, Kota Kinabalu – Hauptanziehungspunkt für Taucher ist hier das Makro-Leben. Wer sich aber ab und an auch mal umschaut und nach oben, auf den warten auch Riffhaie, Schildkröten und Rochen. Ihren Höhepunkt erreicht die Tauchsaison in den Monaten März und April, wenn Walhaie um Aufmerksamkeit wetteifern.
  • Das Wrack Atago Maru, Miri – Dieses 105 Meter lange japanische Handelsschiff aus dem Zweiten Weltkrieg steht aufrecht und seine Aufbauten befinden sich nur 10 Meter von der Oberfläche entfernt. Im von Korallen bewachsenen Rumpf wohnen jetzt Muränen und räuberische Barsche, und in der näheren Umgebung treiben sich häufig Makrelen und Barrakudas herum.
  • Tiger Reef, Tioman – Diese Felsnadel befindet sich unter Wasser auf einer durchschnittlichen Tiefe von 15 Metern und ist mit wunderschönen Korallenformationen, Seelilien, Gorgonien und Seefächern bewachsen. Starke Strömungen führen hier bei fast jedem Tauchgang verschiedene große Makrelen- und Barrakudaschwärme vorbei. Wenn du in die Canyons hinein- und wieder heraustauchst, kannst du dir die Rifffische, Muränen und Drachenköpfe aus der Nähe anschauen.
  • Das Sugar Wrack, Perhentian Inseln – Dieser große Zuckerfrachter sank während eines Monsuns im Jahr 2000 und liegt nun in 30 Metern Tiefe auf der Seite. Das Wrack wurde schnell von Korallen und anderen Meeresbewohnern eingenommen und bietet nun Rifffischen, Barrakudas und Bambushaien ein Zuhause und ein Versteck. Große Schnapper- und verschiedene Makrelenschwärme ziehen ihre Kreise um den Rumpf.
  • Wracks aus dem 2. Weltkrieg, Kuching – Direkt vor der Küste von Kuching liegen einige Wracks. Die japanischen Schiffe, u. a. die auseinander gebrochene Katori Maru und die intakte Hiyoshi Maru wurden von niederländischen U-Booten versenkt. Beide Wracks liegen etwa 20 Meter unter der Oberfläche und sind Zufluchtsorte für Meeresbewohner wie Barrakudas, Fledermausfische und Schnapper.
  • Pulau Lima, Redang – Dieser Unterwasserberg vor Pulau Lima hat faszinierende Felsformationen zu bieten, die bis in 30 Meter Tiefe hinabreichen. Die Strömung bringt hier manchmal große pelagische Arten wie Mantarochen oder Wale vorbei. Halte Ausschau nach Thunfischen, Barrakudas, Zackenbarschen und Schwarzspitzenhaien. Hart- und Weichkorallen, Gorgonien, Seeanemonen und Peitschenkorallen gibt es hier in Hülle und Fülle.
  • Pulau Saga, Lumut – Nur ein paar Fahrtstunden von Kuala Lumpur entfernt kann man vor Pulau Saga hervorragende Makrotauchgänge machen. Hier treffen die Taucher im Flachwasser auf Nacktschnecken, Seepferdchen und Anemonen mit Anemonenfischen. An den Rändern des Riffes ziehen Drückerfische und Blaupunktrochen vorbei und in den geschützten Gewässern wohnen unzählige Rifffische wie z. B. Füsiliere, Kofferfische und Halfterfische.

Willst du noch mehr erfahren? Geh auf ScubaEarth® für weitere Informationen zu Tausenden von Tauchplätzen, Fischarten, Urlaubszielen und noch vielem mehr.

Tauchfakten

Sicht – Je nach Region und Jahreszeit beträgt die Sicht 10 bis 40 Meter.

Wassertemperatur – So nahe am Äquator kann man das ganze Jahr über mit Wassertemperaturen von 26-30 ⁰C rechnen.

Wetter – Das Wetter ist in ganz Malaysia tropisch und es herrschen Lufttemperaturen von 21-32 ⁰C. Die Regenzeit von November bis März kann zwar die Tauchbedingungen beeinflussen, tauchen kann man hier aber das ganze Jahr über.

Meeresbewohner – Nahezu überall wirst du Schildkröten und noch mehr Schildkröten begegnen. Riffhaie, Barrakudaschwärme, verschiedene Makrelenarten, Büffelkopf-Papageienfische, Napoleon-Lippfische, Kaiserfische, Zackenbarsche, Fledermausfische, Stachelrochen, Kofferfische, Drachenköpfe, Röhrenaale und Muränen werden häufig gesichtet. Meist sieht man auch Falterfische, Schnapper, Drückerfische, Kugelfische, Garnelen, Nacktschnecken, Blaugeringelte Kraken, Karnevalstintenfische, Mandarinfische und Seepferdchen.

Kursempfehlung – Mach die PADI Peak Performance Buoyancy und PADI Deep Diver Kurse, damit du problemlos an den Steilwänden von Sipadan entlanggleiten kannst. Der PADI Digital Underwater Photographer ist ein Muss, wenn du die Schönheit der Unterwasserwelt richtig einfangen willst. Malaysia wird auch bei technischen Tauchern immer beliebter, also schau dir mal die PADI TecRec Kurse, wie z. B. den PADI Rebreather Diver Kurs an, falls dich das interessieren könnte. Du kannst auch PADI Profi werden und deinen PADI Divemaster Kurs, Assistant Instructor Kurs oder deine Ausbildung zum Open Water Scuba Instructor im wunderschönen Malaysia machen.

Reise-Infos

Hinweis – Reisen, egal zu welchen Zielen, können durch gewisse Umstände negativ beeinflusst werden. Unter anderem beispielsweise durch verschärfte Sicherheitslagen, Ein- und Ausreiserichtlinien, lokale Gesetzgebung und Kultur, Naturkatastrophen und Klimabedingungen. Egal welches Reiseziel du hast: prüfe bitte während deiner Reiseplanung und noch einmal kurz vor deiner Abreise die Reisewarnungen deiner jeweils zuständigen Stelle bzw. des zuständigen Ministeriums.

Sprache – Bahasa Malaysia ist zwar Landessprache, Englisch ist aber auch weit verbreitet. Außerdem werden verschiedene chinesische Dialekte und Hindi gesprochen.

Währung – Malaysische Ringgit. In den Städten und in vielen größeren Hotels, Restaurants und Geschäften werden Kreditkarten akzeptiert.

Flughäfen – Internationale Flughäfen gibt es in Penang (Penang International Airport), Johor Bahru (Senai International Airport), Kota Kinabalu (Kota Kinabalu International Airport), Kuching (Kuching International Airport) und Langkawi (Langkawi International Airport).

Strom und Internet – 240 Volt, 50 Hz. Internet gibt es in den Städten und in den meisten Urlaubsressorts.

Sehenswürdigkeiten an Land – Schaue dir die höchsten Hochhäuser der Welt in Kuala Lumpur an, besuche die Sabah Parks und besteige den Mount Kinabalu, besuche das Orang Utan-Schutzgebiet Sepilok in der Nähe von Sandakan, geh im Gunung Mulu Nationalpark Höhlenwandern, lerne in den Dschungeldörfern alte Kulturen kennen, besuche die vielen von Affen bewohnten Tempel im ganzen Land oder erkunde den Dschungel von Borneo.

Links für weitere Informationen:

tourism.gov.my

geographia.com/malaysia

Jetzt buchen

Finde einen PADI Dive Shop in Malaysia

This post is also available in: Niederländisch Englisch Französisch Italienisch Spanisch Russisch